Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Vorstellung: Skoda Octavia Scout

Vorstellung: Skoda Octavia Scout

Dreckskerl

11.02.2014

Skoda legt von der 2013 eingeführten Neuauflage des Octavia Combi wieder in einer Scout-Version mit Allradantrieb und Offroad-Look auf. Debütieren soll das kerniger auftretende Modell auf dem Genfer Autosalon 2014 (6. bis 16. März).

Zu den äußeren Merkmalen zählen wie beim Vorgänger schützende Karosserie-Beplankungen, eine erhöhte Bodenfreiheit und ein angedeuteter Unterfahrschutz an Front- und Heckschürze. Ein Offroader ist der Scout damit nicht, doch verschlammte Waldwege verlieren so ihren Schrecken.

Besonders hilfreich für gute Traktion auf schlechtem Untergrund ist vor allem ein sich automatisch zuschaltender Allradantrieb. Diesen kann man alternativ mit zwei Dieselmotoren kombinieren, die 150 respektive 184 PS leisten. Zusätzlich bietet Skoda für den Octavia Scout noch einen 180 PS starken Benziner an.

Kurz nach seiner Premiere in Genf soll der Octavia Scout im Frühsommer 2014 auf den Markt kommen. Preise nennt der Hersteller noch nicht, sie dürften aber klar unterhalb von 30.000 Euro liegen. (mh/sp-x)

 

AutoScout24-TV
Erste Infos: Airbus-Studie Pop.up

AutoWelten

No data available

ServiceWelten

No data available

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrung und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.

Suche nach Angeboten

Marke
Model