Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Vorstellung: Aston Martin Vantage Roadster V12

Vorstellung: Aston Martin Vantage Roadster V12

Jenseits der 300 km/h

18.07.2012

Aston Martin bietet ab sofort den Vantage Roadster auch mit Zwölfzylindermotor an. Das bereits seit 2009 beim Vantage Coupé angebotene 6,0-Liter-Triebwerk sorgt mit seinen 517 PS und 570 Newtonmeter Drehmoment für besonders eindrucksvolle Fahrleistungen im kleinsten Roadster der britischen Kultmarke.

In Kombination mit der manuellen Sechsgangschaltung spurtet der Zweisitzer in rund 4,5 Sekunden auf Tempo 100, als Höchstgeschwindigkeit sind 305 km/h angegeben. Zum Vergleich: Die 426 PS starke V8-Version sprintet in 4,9 Sekunden auf Tempo 100 und wird maximal 290 km/h schnell.

Über den Verbrauch macht der Hersteller noch keine Angaben. Doch wird der Antrieb ein wohl recht durstiger sein, denn bereits das Coupé benötigt stolze 16,4 Liter auf 100 Kilometer. Die V8-Version benötigt auf 100 Kilometer rund zweieinhalb Liter weniger.

Geschlitzte Haube

Vorstellung Aston Martin Vantage Roadster V12Äußerlich unterscheidet sich der V12 Vantage Roadster von der V8-Version unter anderem durch die markanten länglichen Lufteinlässe auf der Motorhaube. Innen sorgen unter anderem aus Glas gefertigte Bedienknöpfe für höherwertiges Ambiente.

Das Plus an Zylindern, Leistung und Ausstattung spiegelt sich allerdings auch im Preis wider: Mit 192.741 Euro ist der V12 Roadster rund 50.000 Euro teurer als der V8 Roadster. Vom V12 Coupé trennen ihn rund 20.000 Euro. (mh/sp-x)

 

AutoScout24-TV
Erste Infos: Airbus-Studie Pop.up

AutoWelten

No data available

ServiceWelten

No data available

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrung und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.

Suche nach Angeboten

Marke
Model