Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Study: VW Supersport Vision Gran Turismo

Study: VW Supersport Vision Gran Turismo

Kompakter P(lay)S(tation)-Kraftprotz

15.04.2015

Der Wettbewerb um das sportlichste Image tobt nicht mehr nur auf der Straße und im Showroom des Autohandels. Längst haben die Hersteller die Videospiele als Instrument zur Image-Aufwertung entdeckt. VW bringt nun schon den zweiten Renner für die Konsole.

Der VW Supersport Vision Gran Turismo ist ab sofort bei dem gleichnamigen Rennspiel auf der Play Station fahrbar. Als Basis für den Supersportwagen dient der Golf GTI, allerdings mit einem 503 PS starken Sechszylinder-Turbobenziner anstelle des Vierzylinder-Turbos. Die Kompaktwagen-Karosserie wurde zudem mit neuen Anbauteilen, Karbonelementen und einen großen Heckflügel auf Rennsport getrimmt.

Der virtuelle Renner ist der Coupé-Ableger des 2014 auf dem GTI-Treffen am Wörthersee gezeigten GTI Roadster Vision Gran Turismo. Den gab es nicht nur aus Bits und Bytes, sondern zumindest als Einzelstück auch in einer blechernen Version.

Renner für die Konsole

Nicht nur VW hat die Möglichkeiten der Kundenbindung über Videospiele für sich entdeckt. Als einer der ersten Hersteller nutzte Nissan bereits vor Jahren das Rennspiel Gran Turismo für das Marketing; bei jungen Konsolennutzern genießt die Marke daher einen deutlich sportlicheren Ruf als beim Durchschnittsautofahrer. Mittlerweile haben auch Marken wie Aston Martin, Mercedes oder Mitsubishi virtuelle Rennwagen entwickelt, die sich Besitzer des Spiels kostenlos herunterladen können. (as/sp-x)

 

AutoScout24-TV
Test: Porsche Panamera Turbo

AutoWelten

No data available

ServiceWelten

No data available

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrung und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.

Suche nach Angeboten

Marke
Model