Wertermittlung

as24.sc.advisor.363753.A.jpg
Nicht zu teuer, nicht zu billig: Der richtige Verkaufspreis ist ein zentraler Punkt und führt letztlich zu Erfolg oder Misserfolg. Doch was heißt eigentlich der „richtige“ Preis? Und vor allem: Wie finde bzw. ermittle ich ihn? Nutzen Sie dazu die folgenden Informationsmöglichkeiten und bestimmen Sie dann einen Preis, von dem Sie überzeugt sind.

Marktpreis

Gehen Sie direkt auf die AutoScout24-Suche und geben Sie Kriterien ein, die möglichst genau denen Ihres Fahrzeugs entsprechen: Modell, Baujahr, Kilometer, Ausstattung etc. So sehen Sie, was vergleichbare Fahrzeuge kosten, welche Gebrauchtwagenpreise auf dem Markt üblich sind, und erhalten so eine aussagekräftige Autobewertung.

Oder nutzen Sie unsere Preisanalyse und ermitteln Sie den aktuellen Durchschnittspreis Ihres Fahrzeugs ganz einfach – nach Marke, Modell, Kilometerstand und Erstzulassung.
Zur AutoScout24-Preisanalyse

Wertgutachten

Sie können sich den genauen Wert für Ihr Fahrzeug mit seinen speziellen Eigenschaften auch professionell ermitteln lassen - mit einem Wertgutachten zur Fahrzeugbewertung. Wertgutachten erstellen zum einen freie Kfz-Gutachter, die Sie einfach im Branchenbuch oder übers Internet finden können. Sie können dazu auch den ADAC kontaktieren, der Ihnen entsprechende Kontakte vermittelt oder das Gutachten selber erstellt. Oftmals hilft es auch, im Bekanntenkreis zu fragen, ob jemand einen guten Kontakt hat.

Händler

Auch der Händlerpreis gibt Ihnen einen Anhaltspunkt – wenn man ihn richtig einschätzt. Fahren Sie zu einem Gebrauchtwagenhändler und bieten Sie ihm Ihr Fahrzeug an. Im Normalfall wird er Ihnen bei Interesse einen Preis an der unteren Grenze bieten, denn als Händler muss er beim Wiederverkauf einen Gewinn erzielen. Falls Sie bei ihm im Gegenzug ein anderes, teureres Auto kaufen, fällt der gebotene Preis meist höher aus.
Zur Händlersuche

Preis festlegen

Aus diesen Anhaltspunkten legen Sie den Preis nach Ihrer Meinung fest. Kalkulieren Sie etwas Spielraum als Verhandlungsmasse ein. Denn Preisverhandlungen sind üblich – das sollten Sie von Anfang an berücksichtigen.

Artikel weiterempfehlen