Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Meldung: Opel Insignia Downsizing

Meldung: Opel Insignia Downsizing

Vier gewinnt

01.08.2011

Besser spät, als nie: Der Trend zu kleineren Motoren setzt sich bei Opel jetzt auch bei den Spitzenmotorisierungen durch.

Die Mittelklasse-Baureihe Insignia ist zum Modelljahr 2012 mit einem 250 PS starken 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor lieferbar; bislang reichte das Leistungsspektrum bei den Vierzylindern nur bis 220 PS.

Den neuen Spitzen-Vierzylinder, gekoppelt an einen Allradantrieb, gibt es im viertürigen Insignia ab 36.555 Euro. Dieses Modell spurtet in 7,5 Sekunden auf 100 km/h, läuft bis zu 250 km/h schnell und verbraucht 8,8 l/100 km, mit Start-Stopp-System 0,4 Liter weniger. Gegen Aufpreis ist eine Sechsgang-Automatik lieferbar; in dieser Variante kommt der 250-PS-Insignia nur noch auf 240 km/h (0-100 km/h in 7,7 s, 9,2 l/100 km).

V6 bleibt im Programm

Der mit 260 PS nur marginal stärkere 2,8-Liter-V6-Turbo bleibt überraschenderweise im Angebot; die handgeschaltete Variante entfällt allerdings. Die Daten der teureren V6-Version: 0-100 km/h in 7,1 s, abgeregelte 250 km/h Spitze. Bei dem Mehrpreis von 1.400 Euro für den V6 dürfte es nicht bleiben: Der Verbrauch liegt bei stolzen 11,0 l/100 km. Weiterhin im Angebot ist der Insignia OPC mit 239 kW/325 PS starkem 2,8-Liter-V6.

Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis sich der Vierzylinder auch in der OPC-Kategorie durchsetzt: Der Zweiliter-Turbo hat Potential für bis zu 350 PS, verriet Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke.(red/SP-X)

 

AutoScout24-TV
Erster Test: VW Tiguan

AutoWelten

No data available

ServiceWelten

No data available

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrung und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.

Suche nach Angeboten

Marke
Model