Meldungen

23.05.2014

Skoda Rapid: Sondermodelle

Als Sondermodell Cool Edition ist jetzt der Skoda Rapid Spaceback erhältlich. In dieser Version ist die Kurzheckausführung des tschechischen Kompakten mit Klimaanlage, Nebelscheinwerfern sowie dem Musiksystem Swing ausgestattet und kostet mindestens 15.575 Euro. Als Basis dient die Einstiegsvariante Active mit dem 63 kW/86 PS starken Benziner, die bei 14.990 Euro beginnt. Der Preisvorteil gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell soll laut Hersteller 1.000 Euro betragen.

Den Spaceback gibt es außerdem als Sondermodell Style+, das serienmäßig über ein Panoramaglasdach, getönte Heckscheiben, abgedunkelte Heckleuchten, 17-Zoll-Reifen sowie Xenonscheinwerfer verfügt. Von den Serienmodellen unterscheidet sich der Skoda Rapid Spaceback Style+ optisch auch durch schwarze Außenspiegel und einen Dachkantenspoiler. Innen gibt es ein Multifunktionslenkrad, Sportsitze und Edelstahl-Pedalerie. Mindestens 19.190 Euro kostet das Sondermodell, der Preisvorteil soll bei 1.120 Euro liegen.

Auch für die Limousine gibt es ein Sondermodell: Beide Karosserieformen sind in der Variante Drive erhältlich und die beinhaltet neben 16-Zoll-Rädern, Parksensoren hinten und Multifunktionslenkrad auch eine Klimaanlage. Der Skoda Rapid Drive ist ab 16.980 erhältlich, die Kurzheckausführung startet bei 17.380 Euro.

09.05.2014

Skoda Citigo: Sondermodell Monte Carlo

Mit Sport-Optik wartet der Skoda Citigo nun als Sondermodell Monte Carlo auf. Der mit drei und fünf Türen erhältliche Kleinstwagen verfügt über Sportfahrwerk, Heckdiffusor und Dachkantenspoiler. Dazu kommen 16-Zoll-Räder, dunkel getönte Scheiben und eine Folien-Beklebung im Rallye-Look. Innen finden sich Sitzbezüge in Rot und Dunkelgrau sowie rote Ziernähte an Sportlenkrad, Schalthebel und Fußmatten.

Unverändert bleibt der 1,0-Liter-Dreizylinderbenziner, den es mit 60, 75 und in einer 68 PS starken Erdgasversion gibt. Die Preislistet startet bei 11.490 Euro für den Dreitürer, den Kundenvorteil gegenüber dem Einzelkauf der Extras gibt der Hersteller mit 1.490 Euro an. (sp-x)

02.04.2014

Skoda Yeti: Sondermodell "Adventure"

Geländewagen-Styling und umfangreiche Ausstattung bietet nun das Mini-SUV Skoda Yeti als Sondermodell „Adventure“. Als Basis dient die Designvariante „Outdoor“, die beim Facelift im Januar als Alternative zur 200 Euro günstigeren Basisversion mit Pkw-Design eingeführt wurde. Neben den optischen Beigaben wie den schwarz abgesetzten Seitenleisten und dem Unterfahrschutz an Front und Heck gibt es zusätzlich unter anderem Zweizonen-Klimaanlage, Xenonlicht und 17-Zoll-Felgen. Den Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf der Extras gibt der Hersteller mit bis zu 1.456 Euro an.

Für den Antrieb stehen drei Benziner (77 kW/105 PS bis 118 kW/160 PS) sowie drei Diesel 81 kW/110 PS bis 125 kW/170 PS) zur Wahl. Die stärkeren Varianten sind jeweils mit Allradantrieb kombiniert. Die Preise starten bei 23.590 Euro.

Der Yeti ist beim Absatz in Deutschland mit rund 2.700 Neuzulassungen in den ersten zwei Monaten 2014 das drittwichtigste Modell der Marke. Während Octavia (7.500 Einheiten) und Fabia (knapp 5.000 Einheiten) aber bereits weit enteilt sind, droht dem Yeti von unten verstärkte Konkurrenz in Form des neuen Discount-Kompaktwagens Rapid (2.600 Einheiten). (sp-x)

11.12.2013

Skoda Rapid Green Line: Neue Spritsparmodelle

Die Skoda-Kompaktmodelle Rapid und Rapid Spaceback sind nun in einer Spritsparversion zu haben. Bei den „Green Line“ genannten Varianten sorgt ein 1,6-Liter-Vierzylinder mit  90 PS für den Antrieb, der auch dank Start-Stopp-Automatik und aerodynamisch optimierter Frontgestaltung lediglich 3,8 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern benötigen soll; das entspricht CO2-Emissionen von 99 Gramm pro Kilometer. Die Preise für den fünftürigen Rapid Spaceback starten bei 20.450 Euro, die viertürige Limousine kostet ab 20.550 Euro. Zur Ausstattung zählen jeweils Klimaanlage, CD-Radio und 15-Zoll-Leichtmetallräder.

Der neue Diesel des Rapid ist bereits in zahlreichen anderen Modellen des VW-Konzerns im Einsatz, unter anderem im Kleinwagen VW Polo, wo er mit 3,7 Litern auskommt. Der Rapid ist allerdings eine Klasse höher angesiedelt und tritt dort gegen den VW Golf an, für den dieser kleine Motor nicht zu haben ist. (mh/sp-x)

11.12.2013

Skoda Rapid Spaceback: Fesches Sondermodell

Gerade frische auf dem Markt, will Skoda nun den Verkauf seines neuen Modells Rapid Spaceback mit einem Sondermodell ankurbeln. Als Edition „Style+“ kostet das Schrägheck 19.190 Euro, es basiert auf der mittleren Ausstattungslinie Ambition und enthält zusätzlich unter anderem eine Panoramaglasscheibe. Die bildet in Verbindung mit der verlängerten und getönten Heckscheibe eine durchgehende Fläche aus dunklem Glas.

Auch die hinteren Seitenscheiben sowie die Heckleuchten sind abgedunkelt. Außerdem gehören unter anderem 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Edelstahl-Pedalerie, Sportsitze, Xenonscheinwerfer und Multifunktionslenkrad dazu. Alle drei Benziner und zwei Dieselmotoren im Leistungsband von 86 bis  122 PS können als Sondermodell Style+ bestellt werden. Den Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf beziffert der Hersteller auf 1.120 Euro. Regulär beginnt der Preis für den Rapid Spaceback bei 14.990 Euro. (mh/sp-x)

19.07.2013

Skoda Roomster: Sondermodell Noire

Autobauer Skoda macht seinen Hochdachkombi Roomster schick: Die auf 750 Exemplare limitierte Sonderedition Noire wartet unter anderem mit markanten schwarzen Designelementen aus und kostetet 17.890 Euro.

Basis ist der Roomster mit dem 1,2-Liter-Benziner (86 PS) in der mittleren Ausstattungsvariante Ambition. Parksensoren, Klimaanlage und Sitzheizung sind damit inklusive, darüber hinaus Elemente für die sportliche Optik: 17-Zoll-Alufelgen in Anthrazit, Kühlergrillrahmen und Außenspiegel in Schwarz, außerdem sind die hinteren Scheiben dunkel getönt. Auch Sportsitze, Drei-Speichen-Lederlenkrad und Pedalerie aus Edelstahl gehören zum Ausstattungsumfang des Editionsmodells.

Das Serienmodell des Roomster mit dem 1,2-Liter-Benziner kostet in der Ausstattung Ambition 16.590 Euro. Den Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf der Extras beziffert Skoda mit mehr als 2.000 Euro. (mh/sp-x)

02.04.2013

Skoda Octavia: Wieder als RS-Modell

Als Top-Version der Kompakt-Baureihe kommt im Sommer der Skoda Octavia RS auf den Markt. Limousine und Kombi erhalten den aus dem VW Golf GTI bekannten 2,0-Liter-Turbobenziner, der es bei den Tschechen auf mehr als 200 PS bringen dürfte. Als Alternative wird es wohl auch erneut einen Diesel mit rund 180 PS geben.

Der Hersteller spricht bei seinem neuen Modell vom „schnellsten Octavia aller Zeiten“, was bedeutet, dass die Neuauflage Geschwindigkeiten knapp oberhalb der maximal 240 km/h des Vorgängers erreichen wird. Preise sind noch nicht bekannt, werden sich gegenüber der alten Generation aber kaum ändern. Die Limousine kostete rund 28.000 Euro, der Kombi knapp 1.000 Euro mehr. Ihren ersten Auftritt feiern die neuen Spitzenvarianten der Baureihe auf dem Goodwood Festival of Speed in England (11. - 14. Juli). (sp-x)

07.02.2013

Skoda Citigo: Mit Erdgasantrieb

Skoda bietet seinen Citigo als CNG Green tec jetzt auch mit Erdgasantrieb an. Sein Einliter-Dreizylinder wurde für den Gasbetrieb optimiert und kommt auf 50 kW/68 PS. Den Verbrauch gibt Skoda mit 2,9 kg auf 100 Kilometern an, das entspricht einem CO2-Ausstoß von 79 Gramm je Kilometer. Ein Kilogramm Erdgas kostet derzeit rund 1 Euro.

Die Preise für den Citigo CNG Green tec beginnen bei 12.540 Euro. Damit liegt er preislich zwischen seinen vergleichbaren Geschwistern Seat Mii Ecofuel Ecomotive (12.050 Euro) und dem VW Eco-Up (12.950 Euro). Der Kleinstwagen ist in den Ausstattungsvarianten Active, Ambition und Elegance bestellbar. (sp-x)

31.01.2013

Skoda: Schicke Sondermodelle

Mit umfangreicher Ausstattung warten die neuen Sondermodelle von Skoda Fabia und Roomster auf. In der „Fresh“-Edition verfügen der Kleinwagen und der Mini-Van unter anderem über 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik, dynamisches Kurvenlicht und Parksensoren am Heck.

Für den Antrieb stehen jeweils zwölf Motoren im Leistungsband von 60 bis  105 PS zur Wahl. Die Preise für den Fabia als Fünftürer starten bei 13.740 Euro, der Kombi kostet ab 14.890 Euro. Den Roomster gibt es ab 15.270 Euro. Den Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf der Extras beziffert der Hersteller auf bis zu 2.250 Euro. Der Einstieg in die Kleinwagenfamilie der Tschechen liegt weiterhin bei 11.640 Euro für den Fabia in Basisausstattung. (sp-x)

06.12.2012

Skoda Yeti: Neue Topausstattung

Der Skoda Yeti ist nun in einer besonders hochwertigen Ausstattungsvariante zu haben. In der bisher dem Octavia vorbehaltenen Linie „Laurin & Klement“ – benannt nach den Firmengründern – verfügt das Kompakt-SUV unter anderem über Bi-Xenon-Scheinwerfer, Ledersitze und 17-Zoll-Felgen. Für den Antrieb stehen je drei Dieseln und Benzinern mit 77 kW/105 PS bis 125 kW/170 PS zur Verfügung, wahlweise mit Front- oder Allradantrieb. Die Preise für die neue Top-Variante starten bei 27.550 Euro. Das entspricht einem Aufpreis von 8.900 Euro gegenüber dem Basismodell. (sp-x)

Seite 1 
von 2   
1 2

AutoScout24-TV
Special: Roadtrip

AutoWelten

No data available

ServiceWelten

No data available

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrung und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.

Suche nach Angeboten

Marke
Model