Meldungen

13.08.2014

Saab: Wieder Pleite

Der schwedischen Traditionsmarke Saab droht nun das endgültige Aus. Der Eigentümer des Autobauers, die chinesisch geführte Gesellschaft National Electric Vehicle Sweden (NEVS) ist laut Radio Schweden (SR) zahlungsunfähig. NEVS schuldet verschiedenen Lieferanten dem Bericht zufolge insgesamt umgerechnet fast 5,5 Millionen Euro. Einer der Lieferanten hat nun beim Amtsgericht Vänersborg den Konkurs des früheren Prestigeunternehmens beantragt.

Bereits seit dem Beginn des Sommers steht die Produktion im ehemaligen Saab-Stammwerk Trollhättan in weiten Teilen still. Etwa 600 Mitarbeiter sind dort beschäftigt. Erst Ende 2013 war die Fahrzeugfertigung dort nach zweieinhalb Jahren Stillstand wieder aufgenommen worden. Gebaut wurde eine Wiederauflage des Mittelklassemodells Saab 9-3. NEVS hatte zudem für 2014 ein Elektroauto auf dieser Basis angekündigt. Verkauft werden sollen beiden Modelle allerdings nur an einen begrenzten Kundenkreis, hauptsächlich in China.

Die schwedische Traditionsmarke Saab gehörte bis Anfang 2010 zu General Motors und wurde dann vom kleinen niederländischen Sportwagenbauer Spyker übernommen. Ende 2011 musste Saab jedoch Insolvenz beantragen. Im Juni übernahm NEVS, ein chinesisch-japanisches Konsortium, die Marke. (sp-x)

1

AutoScout24-TV
Erste Infos: Airbus-Studie Pop.up

AutoWelten

No data available

ServiceWelten

No data available

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrung und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.

Suche nach Angeboten

Marke
Model