Meldungen

10.06.2014

Mazda 2: Neuer Dieselmotor statt Hybrid

Wo Toyota- und Honda-Kleinwagen auf Hybridantrieb setzen, will Mazda mit einem Dieselmotor für geringen Verbrauch sorgen. In der für Anfang 2015 erwarteten neuen Generation des Mazda2 feiert ein neuer 1,5-Liter-Selbstzünder Premiere, der nicht nur in Europa, sondern auch in Japan angeboten werden soll – auf einem ausgewiesenen Benziner- und Hybridmarkt.

Das Vierzylinder-Triebwerk nutzt die vom Hersteller bereits bei den Modellen CX-5, Mazda3 und Mazda6 eingesetzte Skyactiv-Technik, die Dieselmotoren mit ungewöhnlich niedriger Verdichtung ermöglicht, was für eine besonders langsame und homogene Verbrennung sorgt. Die wiederum führt zu geringen NOx- und Rußemissionen. Auf aufwendige Abgasnachbehandlungssysteme kann so im Unterschied zur Konkurrenz verzichtet werden.

Auch der Mazda2 benötigt nicht einmal einen NOx-Speicherkatalysator, um die Grenzwerte der Euro-6-Norm einzuhalten. Angaben zum Verbrauch des 77 kW/105 PS und 250 Nm starken Triebwerks macht der Hersteller aber noch nicht. Der bereits eingesetzte Skyactiv-Diesel mit 2,2 Litern Hubraum ist jedoch selbst im Vergleich zu anderen neuen Dieselmotoren relativ sparsam beim Normverbrauch.

Der neue Diesel-Kleinwagen soll diesmal aber nicht nur in Europa besonders Effizienz-orientierte Kunden locken, sondern auch auf dem Heimatmarkt, wo Selbstzünder für Pkw bislang kaum eine Rolle spielen. Die Skyactiv-Technik bietet für Mazda dort eine Möglichkeit, die Lücke im Spritspartechnik-Portfolio zu schließen. Denn auf einen eigenen Hybridantrieb haben die Japaner bislang verzichtet; das einzige Doppelmotormodell – der nur in Japan angebotene Mazda3 Hybrid – nutzt Technik von Wettbewerber Toyota. Dass es auch ohne eigenen Hybrid geht, zeigt bereits das kürzlich eingeführte Kompakt-SUV CX-5, das in Japan zu 80 Prozent mit Dieselmotor gekauft wird. (sp-x)

30.04.2014

Mazda 3: Sportliche Anbauteile

Karosserie-Anbauteile in Sportoptik nimmt Mazda nun ins Zubehörprogramm für den kompakten Mazda3 auf. Erhältlich sind eine Frontschürze für 390 Euro, breitere Seitenschweller für 395 Euro und ein Sport-Endschalldämpfer für 500 Euro. Für die viertürige Limousine ist zudem ein Heckspoiler, für den Fünftürer ein Dachspoiler zu haben. Beide kosten 390 Euro. Die Teile sind jeweils schwarz lackiert und werden montagefertig geliefert. Die Kosten für den Anbau können je nach Händler und Region unterschiedlich ausfallen.

Darüber hinaus haben die Japaner für ihr Kompaktmodell 18-Zoll-Felgen für 185 Euro pro Stück und einen Sportfedernsatz für 203 Euro im Angebot. Letzterer senkt die Karosserie um 3 Zentimeter ab. (sp-x)

24.02.2014

Mazda: Sondermodell "Sendo"

Mit Sondermodellen wertet Mazda mehrere Baureihen auf: Der Kleinwagen Mazda2, der Kompakt-Van Mazda5, der Roadster MX-5 und das Kompakt-SUV CX-5 sind als Sondermodell Sendo erhältlich und verfügen so ausgestattet auf Basis der zweiten Ausstattungsstufe Center-Line über weitere, unterschiedliche Extras. Die Japaner versprechen einen Preisvorteil von bis zu 2.300 Euro (MX-5 Sendo). Der Mazda2 ist zudem als Sondermodell Iro erhältlich.

Als Sendo kostet der Kleinwagen 15.590 Euro und hat unter anderem Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik, Sitzheizung, Einparkhilfe hinten sowie Licht- und Regensensor serienmäßig. Er ist mit dem 1,3-Liter-Benziner mit 62 kW/84 PS erhältlich. Als Iro (ab 14.590 Euro) hat der Mazda2 den 55 kW/75 PS starken Benziner an Bord und setzt auf optische Akzente wie Dekoreinlagen in Wagenfarbe.

Der MX-5 Sendo ist unter anderem mit Sport-Pedalsatz, beiger Lederausstattung und dem neuen Multimedia-Navi ausgestattet. Die Preise beginnen bei 23.990 Euro für den Roadster mit 1,8-Liter-Benzimotor (93 kW/126 PS).

Komfortsysteme wie Licht- und Regensensor, Tempomat, Einpartkhilfe hinten, Sitzheizung vorne und Freisprecheinrichtung beinhaltet das Sondermodell Sendo des Mazda5. Für den Kompakt-Van stehen drei Benzinmotoren ab 85 kW/115 PS und 24.490 Euro zur Wahl, alternativ gibt es einem Diesel mit 85 kW/115 PS ab 26.790 Euro.

Zentrales Zusatzausstattungsmerkmal im CX-5 Sendo ist das Sound-System von Bose, außerdem sind unter anderem Spurwechselassistent und Sitzheizung an Bord. Das Kompakt-SUV kostet mit dem 121 kW/165 PS starken Benziner ab 27.990 Euro, alternativ ist ein Diesel (110 kW/150 PS) erhältlich. (sp-x)

26.07.2013

Mazda 3: Frühbucher-Rabatt

Mit einem Frühbucherrabatt will Mazda kurzentschlossene Käufer eines Mazda3 locken. Bis zum 19. Oktober können Kunden aufpreisfrei einen Posten aus der kurzen Optionsliste des Kompaktmodells wählen.

Das 16.990 Euro teure Basismodell mit dem 74 kW/100 PS starken Benziner kann mit Metalliclack aufgewertet werden, der ansonsten 530 Euro kostet. In den höheren Ausstattungslinien stehen weitere Optionen zur Wahl, etwa ein Navigationssystem (600 Euro) oder – nur in der mindestens 23.290 Euro teuren Top-Linie – weiße Ledersitze (1.700 Euro).

Die neue Generation des fünftürigen Kompakten ist ab sofort in den drei Ausstattungsversionen „Prime-Line“, „Center-Line“ und „Sports-Line“ bestellbar. Für den Antrieb stehen drei Benziner und ein Diesel mit Leistungswerten zwischen 74 kW/100 PS und 121 kW/165 PS zur Wahl. (sp-x)

19.07.2013

Mazda MX-5: Nachrüst-Rallyestreifen

Rallyestreifen zum Aufkleben bietet Mazda seit neustem für den Roadster MX-5 an. Zu Wahl stehen Doppel- und ein Dreifach-Streifen in den Farben Schwarz, Rot, Silber, Weiß und Blau, für Motorhaube und Kofferraumdeckel. Die Preise inklusive Beklebung durch eine Partnerwerkstatt starten bei 465 Euro. Der Hersteller gibt auf die Folien drei Jahre Garantie, bei Bedarf sollen sie rückstandslos entfernt werden können.

Foliendesigns mit Doppel- oder Dreifachstreifen bieten die Japaner bereits seit einiger Zeit auch für den Kleinwagen Mazda 2 an. Die Preise beginnen hier bei 319 Euro inklusive Verklebung. (mh/sp-x)

08.03.2013

Mazda: Sondermodelle "Kenko"

Preisvorteile von bis zu 2.200 Euro bieten die neuen „Kenko“-Sondermodelle, die Mazda für die Baureihen Mazda2, Mazda3 und Mazda5 sowie für den MX-5 auflegt. Der Begriff bedeutet so viel wie Komfort und ist Programm: Je nach Modell umfasst die Ausstattung der Sonderedition nützliche und angenehme Extras wie eine Einparkhilfe, Licht- und Regensensor oder einen automatisch abblendenden Innenspiegel. Die Preise beginnen bei 15.490 Euro für das Sondermodell des Mazda2.  

Die attraktivste Mischung bietet der für 23.890 Euro erhältliche MX-5 Kenko mit dem 126 PS starken 1,8-Liter-Benziner. Hier gehört das fest eingebaute TomTom-Navigationssystem ebenso zum Lieferumfang wie Hochglanz-17-Zoll-Räder, Alu-Pedale, braune Ledersitze und ein braunes Stoffverdeck. Wer das 1.500 Euro teurere Roadster Coupe ordert, bekommt ein in Wagenfarbe lackiertes Klappdach. (sp-x)

14.12.2012

Mazda 2: Streifen-Design

Eine Folierung im Streifen-Design bietet Mazda nun für seinen Kleinwagen Mazda2 an. Zur Wahl stehen eine Variante mit Doppel- sowie eine mit Dreifach-Streifen. Die Motive ziehen sich über Motorhaube und Dach und sind im Ton an die jeweilige Lackfarbe angepasst. Der Preis für die Folie und die Beklebung durch den Händler beträgt 319 Euro. Bei Bedarf soll die Folierung rückstandslos entfernbar sein. Ähnliche Streifen-Designs sollen ab Frühjahr auch für den kompakten Mazda3 sowie den Roadster MX-5 angeboten werden. (sp-x)

06.12.2012

Mazda 2 und 3: Modelljahrwechsel

Beim ab 11.690 Euro erhältlichen Kleinwagen Mazda2 ersetzt ein Reifen-Reparaturkit das Notrad, die Alu-Räder tragen jetzt eine schwarze Abdeckung mit dem neuen Mazda-Logo und das optional erhältliche Stadt-Paket hat einen USB-Anschluss.

Der kompakte Madza3 wird sparsamer. In der Folge sinkt der Verbrauch um bis zu 0,2 Liter je 100 Kilometer. Außerdem erhält die Sports-Line neue Materialien für Tür- und Mittelarmlehnen. Der Sportler MPS wird künftig von seinem Vorgänger durch dunkelgrau lackierte Außenspiegel, Heckschürze und Leichtmetallfelgen zu unterscheiden sein. Die Preisliste des Mazda3 beginnt bei 16.990 Euro, die des MPS bei 28.390 Euro. (sp-x)

22.10.2012

Mazda3 MPS: Optischer Feinschliff

Der Mazda3 MPS fährt optisch aufgewertet ins neue Modelljahr. Die Japaner haben dem Top-Modell ihrer Baureihe dunkelgraue und schwarze Akzente an Außenspiegeln, Heckschürze und Radnabenabdeckung verpasst. Unverändert bleibt der 191 kW/260 PS starke 2,3-Liter-Turbobenziner mit seinem Drehmoment von 380 Nm. Der Preis des GTI-Konkurrenten liegt weiterhin bei 28.390 Euro. (sp-x)

11.06.2012

Mazda MX-5: Sondermodell "Senshu"

Durch das neue Sondermodell Senshu wird der Mazda MX-5 jetzt noch sportlicher. Den auf 200 Fahrzeuge limitierten Sportler gibt es ausschließlich als Roadster-Coupé mit elektrisch bedienbarem Klappdach ab 29.190 Euro. Zusätzlich zur Serienausstattung erhält das Sondermodell unter anderem 17-Zoll-Leichtmetallräder, Rennstreifen, Heck-Diffusor, Sport-Auspuffendrohre und einen schwarzen Frontgrill. Innen kommt eine hellgrau Lederausstattung und eine Sitzheizung zum Einsatz. Das Sondermodell ist in drei Farben erhältlich. Angetrieben wird der Mazda von dem 2,0-Liter-Benziner mit 118 kW/160 PS. Den Kundenvorteil zum Serienfahrzeug gibt Mazda mit 1.280 Euro an. (sp-x)

1

AutoScout24-TV
Erste Infos: Airbus-Studie Pop.up

AutoWelten

No data available

ServiceWelten

No data available

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrung und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.

Suche nach Angeboten

Marke
Model