Meldungen

15.05.2015

Citroen Berlingo Kastenwagen: Facelift mit neuen Preisen

Zu Nettopreisen ab 14.250 Euro ist der frisch geliftete Citroen Berlingo Kastenwagen ab sofort bestellbar(brutto: 16.958 Euro). Die Auslieferungen starten im Sommer.

Den Lieferwagen mit Doppelkabine gibt es in zwei Längen und sieben Motorisierungen. Die Basis bildet ein Euro-5-Ottomotor mit 95 PS Leistung, darüber rangiert ein 75 PS starker Diesel, ebenfalls in Euro-5-Ausführung. Bereits die Euro-6-Grenzwerte erfüllen fünf Diesel mit Leistungswerten zwischen 75 PS und 120 PS. Für die Kraftübertragung stehen manuelle Fünfgangschaltungen und eine Sechsgangautomatik zur Wahl. Alternativ lässt sich der Berlingo Kastenwagen auch mit Elektroantrieb ordern; das 67 PS starke Modell mit einer Reichweite von 170 Kilometern kostet ab 19.800 Euro (brutto: 23.562 Euro). Die Batterie muss extra gemietet werden.

Der Berlingo ist das Schwestermodell des Peugeot Partner. Beide Nutzfahrzeuge sind außer als Kastenwagen auch in einer Pkw-Version zu haben. Die zwei Franzosen treten in beiden Varianten unter anderem gegen die ebenfalls frisch gelifteten Konkurrenten VW Caddy und Fiat Doblo an. (sp-x)

31.03.2015

Citroen C4 mit Automatik

Wer im Citroen C4 mit Dieselmotor nicht selbst schalten wollte, musste bislang die Version mit automatisiertem Schaltgetriebe wählen. Nun gibt es erstmals auch eine richtige Wandlerautomatik. Erhältlich ist die Sechsgangbox ausschließlich in Kombination mit dem 120 PS starken 1,6-Liter-Diesel; der Kompakte kostet dann ab 25.040 Euro. Der Aufpreis gegenüber der handgeschalteten Version mit sechs Gängen beträgt 1500 Euro. Das bislang für 800 Euro Aufpreis erhältliche automatisierte Getriebe (ETG) fällt aus dem Programm.

Automatisierte Getriebe sind letztlich manuelle Getriebe, bei denen das Kuppeln und die Gangwechsel von Elektromotoren übernommen werden. Sie sind zwar billiger als die technisch deutlich aufwendigeren Wandlerautomaten, allerdings gibt es beim Schalten eine deutlich spürbare Zugkraftunterbrechung, die von vielen Fahrern als unangenehm empfunden wird. Citroen will die ETGs vor allem bei kleinen und preissensiblen Modellen weiter einsetzen, in größeren Fahrzeugen aber die Wandlerautomatik anbieten. (sp-x)

15.07.2014

Citroën C4 Picasso: Neuer Automatik-Benziner

Einen neuen Top-Benziner bietet Citroen nun für seine Van-Modelle C4 Picasso und Grand C4 Picasso an. Der 1,6 Liter große Turbo-Vierzylinder leistet 121 kW/165 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 240 Nm zur Verfügung. Für die Kraftübertragung sorgt eine Sechsgangautomatik, die mit einem Start-Stopp-System kombiniert ist. Den Verbrauch gibt der Hersteller mit 5,6 Litern auf 100 Kilometern an. Der Preis für den C4 Picasso THP 165 Stop & Start EAT6 beträgt 28.930 Euro, die Langversion Grand ist 1.000 Euro teurer.

Darüber hinaus bietet Citroen für den C4 Picasso den bisher nur beim Grand erhältlichen 110 kW/150 PS-Diesel an. Die Preislistet startet bei 30.290 Euro inklusive der serienmäßigen Sechsgangautomatik. (sp-x)

11.04.2014

Citroën C4 Aircross: Sondermodell Selection

Als Sondermodell „Selection“ ist nun der Citroën C4 Aircross zu haben. Das Kompakt-SUV verfügt unter anderem über Klimaautomatik, Einparkhilfe am Heck und Sitzheizung auf den vorderen Plätzen. Zudem zählen 18-Zoll-Felgen, Chromleisten an der Flanke und Außenspiegel mit integrierten Blinkern zur Ausstattung. Für den Antrieb stehen ein 117 PS starker Benziner sowie zwei Diesel mit 114 und 150 PS zur Wahl. Die beiden Selbstzünder sind auf Wunsch mit Allradantrieb kombiniert. Die Preisliste startet bei 26.690 Euro, den Kundenvorteil gegenüber dem Einzelkauf der Extras gibt der Hersteller mit mehr als 500 Euro an.

Der C4 Aircross nutzt wie sein Schwestermodell Peugeot 4008 die Technik des Mitsubishi ASX. In der Basisversion kostet der Franzose 23.990 Euro. (sp-x)

20.03.2014

Citroën DS3: Sondermodell Red Edition

Mit rotem Dach und rotem Kühlergrill wartet nun der Citroën DS3 als Sondermodell Red Edition auf. Der Karosseriekörper ist im Kontrast dazu wahlweise in Schwarz oder Weiß gehalten. Zur Ausstattung zählen 17-Zoll-Felgen, Klimaautomatik und Teilledersitze mit Sitzheizung. Gegen 990 Euro Aufpreis gibt es Leder-Sportsitze, für weitere 600 Euro ein Navigationssystem. Für den Antrieb stehen ein 156 PS starker Turbo-Benziner sowie ein Diesel mit 114 PS zur Wahl. Die Preise starten bei 22.560 Euro. Als Standardmodell ohne Zweifarblackierung, aber mit vergleichbarer Ausstattung kostet der Kleinwagen ab 22.250 Euro. (sp-x)

24.02.2014

Peugeot/Citroën: Euro-6-Diesel

Citroen und Schwestermarke Peugeot stellen auf dem Genfer Salon (6. bis 16. März) ihre neue Euro-6-Dieseltechnik vor. Damit ihre Selbstzünder künftig die neue Abgasnorm erfüllen, erhalten sie einen SCR-Katalysator mit Harnstoff-Einspritzung, der den Stickoxidausstoß minimiert. Anders als die Konkurrenz setzen die Franzosen den SCR-Kat aber vor den Rußpartikelfilter, was ein besonders schnelles Ansprechen der Abgasreinigung nach dem Motorstart bewirken soll.

Angeboten wird die bei beiden Marken „Blue HDI“ genannte Technik für die 1,6- und 2,0-Liter-Motoren in verschiedenen Baureihen. Unter anderem im kompakten Peugeot 308, dem Kompakt-SUV Citroen C4 Cactus und dem Crossover Citroen DS5. Preise nennen die Hersteller noch nicht.

Die neuen Euro-6-Grenzwerte treten im September für neue Pkw-Typen in Kraft, ab Januar 2015 gelten sich für alle Neuwagen. Um sie zu erreichen, müssen Dieselmotoren vor allem ihren Stickoxid-Ausstoß reduzieren. Bei größeren Fahrzeugen geht das fast nur über den Einbau eines SCR-Katalysators, der die Produktionskosten um einige hundert Euro erhöht. Ob und wie die Kosten an die Kunden weitergegeben werden, unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller. (sp-x)

05.02.2014

Citroën DS3 Cabrio: Auch als Racing

Zu einem Preis von 38.490 Euro bietet Citroen nun das DS3 Cabrio in der Sportversion „Racing“ an. Den Antrieb übernimmt der bereits aus dem geschlossenen DS3 Racing bekannte 1,6-Liter-Turbobenziner mit 152 kW/207 PS. Über ein manuelles Sechsganggetriebe beschleunigt der Vierzylinder aus der gemeinsamen Entwicklung mit BMW den Kleinwagen in 6,5 Sekunden auf Tempo 100. Als Verbrauch nennt der Hersteller 6,4 Liter je 100 Kilometer.

Von den ziviler motorisierten Versionen des Rolldach-Cabrios unterscheidet sich das Racing-Modell unter anderem durch einen Diffusor mit doppeltem Auspuffrohr und zahlreiche Karbon-Teile an der Karosserie. Zu den wenigen Konkurrenten des offenen Fünfsitzers zählen das Mini John Cooper Works Cabrio (155 kW/211 PS, ab 32.800 Euro) und der etwas kleinere Fiat 500 Abarth 959 (118 kW/160 PS, ab 22.150 Euro). (sp-x)

16.12.2013

Citroën DS5: Neue Sauberdiesel

Zwei besonders saubere Dieselmotoren bietet Citroën ab Mitte März 2014 für sein Flaggschiff DS5 an. Sowohl der 120 PS starke 1,6-Liter-Selbstzünder als auch das 2,0-Liter-Triebwerk mit 180 PS erfüllen dank Abgasnachbehandlung mit SCR-Katalysator die Abgasnorm Euro 6. Den Verbrauch gibt der Hersteller mit 3,9 beziehungsweise 4,4 Litern an. Mit dem schwächeren Diesel kostet der Mittelklasse-Crossover ab 29.990 Euro, mit dem stärkeren ab 34.630 Euro.

Durch die beiden Neuzugänge umfasst die Diesel-Palette beim DS5 nun vier Triebwerke plus einen Diesel-Hybrid mit 200 PS. Auf Benzinerseite gibt es lediglich zwei Motoren mit 156 oder 200 PS. (mh/sp-x)

16.10.2013

Citroën DS3: Edle Sonderedition

Mit einem auf 300 Stück limitierten Sondermodell des Kleinwagens DS3 will Citroën designorientierte Kunden locken. Der DS3 „Opéra Blue“ zeichnet sich durch die dunkelblaue Karosseriefarbe, spezielle 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, LED-Rückleuchten sowie Außenspiegelgehäuse in Chrom aus.

Basierend auf der Ausstattungslinie „SoChic“ verfügt der DS3 „Opéra Blue“ unter anderem über elektrisch anklappbare und beheizbare Außenspiegel, Einparkhilfe hinten und eine Klimaanlage.

Weiter individualisieren lässt sich der Franzose optional mit Leder-Style-Paket (1.300 Euro), Dachaufkleber (400 Euro) sowie weißen oder grauen Dekor-Einsätzen am Armaturenbrett (100 Euro).

Für den Antrieb stehen drei Motoren zur Wahl: Zwei Benziner mit 82 oder 120 PS sowie ein Diesel mit 92 PS. Der Preis für den DS3 „Opéra Blue“ beträgt mindestens 19.400 Euro, die vergleichbare Standardversion kostet ab 17.800 Euro. (sp-x)

23.07.2013

Citroen DS3 Cabrio: Neuer Motor

Citroen erweitert die Motorenpalette des DS3 Cabrios: Den Frischluft-Franzosen gibt es jetzt auch mit dem bereits aus anderen Citroen-Modellen bekannten 1,6-Liter-Turbodiesel. Das 68 kW/92 PS starke Aggregat mit Start-Stopp-Technik soll 3,6 Liter auf 100 Kilometern verbrauchen (95 Gramm CO2/km). Das Rolldach-Cabrio kostet mit dem neuen Motor ab 22.470 Euro.

Dann ist das mittlere Ausstattungsniveau „So Chic“ gewählt, in dem unter anderem Lederlenkrad, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und manueller Klimaanlage inklusive sind. In der höchsten Ausstattungsvariante „Sport Chic“, in der unter anderem eine vollautomatische Klimaanlage und ein HiFi-System inklusive Freisprecheinrichtung zur Serienausstattung zählen, ist der Franzose mit dem Turbodiesel ab 23.600 Euro bestellbar. Zum Vergleich: Der Einstiegspreis für das DS3 Cabrio liegt bei rund 18.000 Euro. (sp-x)

Seite 1 
von 3   
1 2 3

AutoScout24-TV
Erste Infos: Airbus-Studie Pop.up

AutoWelten

No data available

ServiceWelten

No data available

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrung und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.

Suche nach Angeboten

Marke
Model