Meldungen

16.12.2013

BMW Z4: Neues Ausstattungspaket

Mit dem neuen Paket Design Pure Fusion lässt sich der Innenraum des BMW Z4 aufwerten. Enthalten sind unter anderem weiße Ledersitze mit braunen Kontrastnähten, Edelholz-Zierteile sowie Leder-Sonnenblenden.

Das Paket lässt sich mit allen Antriebsvarianten kombinieren; deren Leistungsband reicht von 156 bis 340 PS. Der Aufpreis beträgt je nach Motorwahl zwischen 3.350 und 1.590 Euro. (mh/sp-x)

12.12.2013

BMW X1: Kleines Update

Der BMW X1 wird im Frühjahr 2014 leicht überarbeitet. Das Kompakt-SUV wartet dann mit einer leicht geänderten Front inklusive nun serienmäßiger Tagfahrlichter auf. Zusätzlich gibt es neue 17-Zoll-Felgen und „Sparkling Brown metallic“ als Lackfarbe. Der Innenraum lässt sich auf Wunsch mit Lederbezug in neuen Farben sowie unterschiedlichen Zierleisten aufwerten. Erweitert präsentiert sich das Angebot an Online-Diensten, unter anderem gibt es ein Programm zur Fahrstilanalyse, das beim Kraftstoffsparen helfen soll.

Am Antriebsprogramm ändert sich nichts. Das fünfsitzige SUV ist weiterhin wahlweise mit Allrad- oder Heckantrieb zu haben, die Motoren decken einen Leistungsbereich von 116 bis 218 PS ab. Preise für das zuletzt im Sommer 2012 umfassend geliftete Modell sind noch nicht bekannt, aktuell gibt es den X1 ab 27.950 Euro. (sp-x)

14.11.2013

BMW R 1200 GS: Semiaktives Nachrüstfahrwerk

Semiaktive Fahrwerke sind bei großvolumigen und hochpreisigen Motorrädern im Kommen. Selbstständig und blitzschnell passen sie Federung oder Dämpfung dem Fahrbahnbelag und den abgerufenen Fahrleistungen an, so dass sich das Fahrwerk augenblicklich von komfortabel in sportlich-straff oder zurück verwandelt. Fernreisespezialist Touratech hat kürzlich auf der Mailänder Motorradmesse EICMA sein neues System „Plug & Travel“ vorgestellt, mit dem sich die jüngste Ausgabe des Bestsellers BMW R 1200 GS nachrüsten lässt. Der Clou: Im Gegensatz zum originalen BMW-System, das es für die neue wassergekühlte GS gegen Aufpreis gibt, ist das Touratech-System speziell für Fernreisen mit großem Gepäck entwickelt worden. Die Funktionalität aller Assistenzsysteme des Motorrads bleibt dabei vollständig erhalten.

Bei „Plug & Travel“ sind die Federbeine speziell für extreme Anforderungen bei Fernreisen konzipiert. Im Praxiseinsatz sorgen semiaktive Fahrwerke dafür, dass das Motorrad selbst auf heftigsten Buckelpisten in der Balance bleibt. Sensoren leiten Informationen etwa über unebene eine Fahrbahn an die Elektronik weiter, die die Federelemente in Millisekunden auf die neuen Anforderungen einstellt. Der Preis für das Touratechsystem beträgt für vorne und hinten 3.000 Euro. (sp-x)

11.07.2013

BMW K 1600 GT: Sondermodell "Sport"

Mit dynamischem Design wartet ab August das neue Motorrad-Sondermodell BMW K 1600 GT Sport auf. Der Sechszylinder-Tourer ist zweifarbig in Orange-Schwarz lackiert und verfügt über schwarzglänzend beschichtete Räder, ein niedrigeres Windschild und eine speziell gestaltete Sitzbank. Unverändert bleibt der 1.649 ccm große Reihensechszylinder mit 118 kW/160 PS Leistung. Der Preis für das Sondermodell beträgt 20.920 Euro. Die Serienversion kostet ab 20.500 Euro.Die Sechszylinder-Tourer von BMW sind perfekt für lange Reisen auf zwei Rädern. Ein neues Sondermodell soll nun neben Komfort auch sportliche Attribute bieten. (sp-x)

30.10.2012

BMW K 1300 S: Sondermodell "30 Jahre K-Modelle"

Mit einem neuen Sondermodell feiert BMW den 30. Geburtstag der K-Reihe. Die K 1300 S „30 Jahre K-Modelle“ erhält dafür unter anderem eine Lackierung in Weiß, Schwarz und Rot, ein getöntes Windschild, die elektronische Fahrwerksanpassung ESA II, den Schaltassistent, einen Akrapovic-Endschalldämpfer, Heizgriffe und einen Bordcomputer. Das Sondermodell mit einem Preisvorteil von 2.240 Euro kostet 18.500 Euro, das Basismodell gibt es 16.100 Euro. Unverändert bleibt mit 129 kW/175 PS die Leistung des wassergekühlten 1,3-Liter-Vierzylinder-Reihenmotors.

Der anfangs unverkleidete Reihenmotor kam in der K100 1983 das erst Mal auf die Straße und hatte in der Biker-Szene schnell den Spitznamen „Ziegelstein“ weg. Neu waren bei der BMW die Flüssigkeitskühlung und das Compact Drive System mit längs eingebauter Kurbelwelle und liegender Zylinderbank. Auch die elektronische Einspritzung fand bei BMW zum ersten Mal in der K-Reihe Einzug. (sp-x)

1

AutoScout24-TV
Test: Porsche Panamera Turbo

AutoWelten

No data available

ServiceWelten

No data available

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrung und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.

Suche nach Angeboten

Marke
Model